MOBILE
Anzeige
Tablet-Absatz 2013 um zwei Drittel gestiegen

Montag, 3. März 2014 / 19:30 Uhr

München - Der Absatz von Tablet-Computern ist Marktforschern zufolge 2013 um zwei Drittel gestiegen. Demnach verkauften die Hersteller weltweit annähernd 200 Millionen Geräte, wie die Experten vom Institut Gartner am Montag mitteilten. Dabei dominieren den Markt inzwischen Flachrechner mit dem Android-Betriebssystem von Google.

Im Jahr 2013 wurden Tablet-Computer zu einem Massenphänomen.

Branchenpionier Apple verkaufte zwar mit gut 70 Millionen iPads nach wie vor die meisten Tablets, die Konkurrenz setzt dem US-Konzern in diesem Geschäft aber immer stärker zu. So vervierfachte allein der südkoreanische Rivale Samsung seine Verkaufszahlen.

«Im Jahr 2013 wurden Tablet-Computer zu einem Massenphänomen», erklärte Gartner-Analystin Roberta Cozza. Dazu habe auch beigetragen, dass die Geräte erschwinglicher geworden seien.

Im laufenden Jahr werde das Geschäft für die Anbieter allerdings härter In Massenmärkten komme es für die Hersteller auf gefällige Technologien und Zusatzangebote an, um die Margen zu behaupten, so die Analystin.

(fest/sda)


Artikel-Empfehlungen:

Samsung verkauft bald keine Notebooks mehr in Europa24.Sep 11:17 Uhr
Samsung verkauft bald keine Notebooks mehr in Europa
Verkauf von Tablets dürfte 2014 nachlassen29.Aug 19:57 Uhr
Verkauf von Tablets dürfte 2014 nachlassen
Tablets: Gefahr und Chance zugleich für Kinder24.Feb 19:12 Uhr
Tablets: Gefahr und Chance zugleich für Kinder
Smartphone-Markt stösst an seine Grenzen19.Feb 09:49 Uhr
Smartphone-Markt stösst an seine Grenzen
Handys und Co: Selbst auf dem Klo unentbehrlich12.Feb 15:35 Uhr
Handys und Co: Selbst auf dem Klo unentbehrlich
Digital Natives verpassen «Life Skills»5.Feb 16:21 Uhr
Digital Natives verpassen «Life Skills»