MOBILE
Anzeige
Sony stellt Einsteiger-Handhelds vor

Dienstag, 21. Oktober 2003 / 17:24 Uhr

Sony hat zwei neue Handheld-PCs vorgestellt, die in den nächsten Wochen auf den deutschen Markt kommen und sich in erster Linie an Einsteiger wenden.

Katsumi Ihara von Sony Ericsson.

Mit 140 Gramm Gewicht und einem Körper, der gerade mal 11,9 Millimeter hoch ist, gehören die Cliés PEG-TJ35 und PEG-TJ25, so die Namen der neuen Geräte, zu den flachsten Handhelds auf dem Markt.

Beide Mini-PCs haben ein Metallgehäuse in einen hochauflösenden Farbbildschirm (320 mal 320 Pixel, 16 Bit Farbtiefe), der nach Herstellerangaben nicht nur Textinformationen, sondern auch Fotos und bewegte Bilder in guter Qualität darstellt.

Zur Eingabe von Daten stehen ein Software-Keyboard und das stilisierte Alphabet des Graffiti-2-Systems zur Verfügung. Wer kein künstliches Zeichenalphabet erlernen will, der findet auf dem TJ35 eine leistungsfähige Software zur Handschriftenerkennung, mit deren Hilfe der Benutzer seine individuelle Handschrift weiter verwenden kann.

Zudem können häufig benötigte Worte oder Wortgruppen mit einem Kürzel abgespeichert werden. Wenn der Nutzer das jeweilige Symbol eingibt, erscheint im Text die vordefinierte Zeichenfolge.

Die beiden neuen Sony-PDAs basieren auf dem Palm-OS 5.2-Betriebssystem und haben als vorinstallierte Software unter anderem den PicselViewer an Bord, der verschiedene Dateiformate wie Word, Excel oder PDF anzeigen kann.

Zum Datenaustausch mit anderen Geräten haben die beiden kleinen PCs eine USB- und eine Infrarot-Schnittstelle an Bord.

Auf Bluetooth und WLAN hat der Hersteller allerdings verzichtet. Der PEG-TJ35 hat 32 Megabyte RAM-Speicher, wobei 23 Megabyte für den Anwender nutzbar sind.

Der PEG-TJ25 hat 16 Megabyte RAM (11 Megabyte nutzbar) beide PDAs haben 16 Megabyte ROM. Zusätzlich lässt sich der Speicher dank eines Memory Stick-Steckplatzes um bis zu 1 Gigabyte erweitern.

Beide Sonys werden mit Lithium Polymer-Akku ausgeliefert. Der PEG-TJ25 ist ab Ende Oktober in Deutschland erhältlich und soll ca. 290 Franken kosten. Ab Anfang November ist auch der PEG-TJ35 zu haben. Der Verkaufspreis liegt nach Herstellerangaben bei ca. 360 Franken.

(bsk/teltarif.ch)