MOBILE
Anzeige
Samsung und Ericsson begraben im Patentstreit das Kriegsbeil

Montag, 27. Januar 2014 / 09:43 Uhr

Stockholm - Samsung und Ericsson legen ihre Patentstreitigkeiten bei. Man habe eine umfassende Lizenzvereinbarung getroffen, teilte Ericsson am Montag mit.

Dem schwedischen Technologiekonzern stehen dabei Zahlungen von Samsung zu. Diese wirkten sich unmittelbar auf die Bilanz aus, hiess es in der Mitteilung von Ericsson.

Samsung steht im Zentrum des weltweiten Patentkriegs, mit dem die Handyhersteller ihren Konkurrenzkampf vor Gericht fortsetzen.

Hauptgegner von Samsung ist jedoch der iPhone-Hersteller Apple. Die Chefs beider Unternehmen haben aber unlängst ebenfalls friedlichere Töne angeschlagen und bemühen sich um Schlichtung. Auch mit Google einigte sich Samsung jüngst auf eine Patentvereinbarung.

(ww/sda)


Artikel-Empfehlungen:
Treffen der Chefs im Patentstreit9.Jan 11:30 Uhr
Treffen der Chefs im Patentstreit
Seoul weist Samsung-Klage gegen Apple ab12.Dez 14:44 Uhr
Seoul weist Samsung-Klage gegen Apple ab
Patentstreit: Teilerfolg für Apple10.Aug 08:15 Uhr
Patentstreit: Teilerfolg für Apple