U-ELEKTRONIK
Anzeige
PlayStation 3 kommt am 17.11.

Dienstag, 9. Mai 2006 / 16:18 Uhr

Los Angeles - Die PlayStation 3, die langerwartete Spielekonsole der nächsten Generation des Marktführers Sony, soll in Europa am 17. November in den Handel kommen.

Zwei Ausführungen für rund 500 und 600 Dollar (610 bis 730 Fr.) soll es geben.

Sie wird teurer sein als die Xbox 360 des grössten Rivalen Microsoft, aber unter anderem über einen neuartigen Controller verfügen, mit dem man das Spielgeschehen auch durch Körperbewegungen steuern kann.

Zum Start sollen weltweit zwei Millionen Konsolen verfügbar sein. Microsoft wird Schätzungen zufolge in dem Jahr bis zum Start der neuen PlayStation zehn Millionen Geräte der neuen Xbox verkauft haben.

Die PlayStation 3 werde es in zwei Ausführungen für rund 500 und 600 Dollar (610 bis 730 Fr.) geben, teilte der japanische Elektronikkonzern in Los Angeles auf der Spielefachmesse Electronic Entertaiment Expo (E3) mit. Damit wäre die PlayStation 3 rund 100 Dollar teurer als die Xbox 360.

Blu-ray Laufwerk

Für Europa wollte Sony die in Medien genannten Preise von 500 und 600 Euro nicht bestätigen. Die Standardausführung hat eine 20- Gigabyte-Festplatte, das teurere Gerät fasst 60 Gigabyte. Beim Laufwerk setzt die PlayStation 3 auf das DVD-Nachfolgeformat Blu-ray.

Die PlayStation 3 soll zeitgleich mit Europa auch in den USA in die Läden kommen, in Japan bereits am 11. November. Bis Ende 2006 will Sony vier Millionen Geräte absetzen, bis Abschluss des Geschäftsjahres Ende März 2007 sechs Millionen. Damit peilt Sony einen deutlich höheres Tempo an als es bei der Xbox 360 der Fall war.

Microsoft verpasst Absatzziel

Microsoft verfehlte wegen Lieferengpässen nach dem Start Ende November 2005 das Absatzziel von drei Millionen Geräten in drei Monaten um rund 500 000 Stück. Bis Ende Juni sollen wie geplant 4,5 bis 5,5 Millionen Xbox 360 verkauft werden.

Die Entwicklung neuer Spielekonzepte wird in der Branche vermutlich ein entscheidender Faktor für den Erfolg sein. Das Geschäft mit Konsolen-Spielen hatte sich zuletzt verlangsamt. Der weltgrösste Spielehersteller Electronic Arts befürchtet im laufenden Jahr sogar einen Umsatzrückgang um fünf Prozent.

(fest/sda)


Artikel-Empfehlungen:

Playstation 3 bereits ausverkauft11.Nov 11:51 Uhr
Playstation 3 bereits ausverkauft
6.Sep 14:24 Uhr
Verkaufsstart von PlayStation 3 in Europa verschoben
Nintendo mit Einbruch bei operativem Gewinn25.Mai 08:51 Uhr
Nintendo mit Einbruch bei operativem Gewinn
Sony verschiebt Start der PlayStation 315.Mrz 09:48 Uhr
Sony verschiebt Start der PlayStation 3
DVD-Nachfolgestandards vorgestellt5.Jan 20:07 Uhr
DVD-Nachfolgestandards vorgestellt
12.Sep 10:26 Uhr
PS, I love you
Superrechner unter dem Fernseher13.Apr 17:04 Uhr
Superrechner unter dem Fernseher