MOBILE
Anzeige
Orange Frankreich: Walkie-Talkie-Funktion in Kürze

Montag, 12. Januar 2004 / 22:40 Uhr

Das französische Mobilfunk-Unternehmen Orange will in Kürze für Handys die Walkie-Talkie-Funktion Push-to-Talk (PTT) einführen. Die Tochterfirma der France Telecom lässt zwar den genauen Einführungs-Termin offen, doch Medienberichten zufolge könnte Orange der erste Mobilfunkbetreiber in Europa mit einem solchen Dienst sein.

Motorola V60p (Push-to-Talk) Handy für Verizon in den USA.

Auch andere Unternehmen überlegen den Start eines solchen Dienstes - in Deutschland T-Mobile und Vodafone, in Grossbritannien mmo2. In den USA setzt der Netzbetreiber Verizon Wireless die Push-to-Talk-Funktion seit August vergangenen Jahres ein.

Die Walkie-Talkie-Funktion erlaubt dem Kunden eine schnelle und preisgünstige Verbindung per Knopfdruck. Auf diese Weise lassen sich Benutzergruppen einrichten, die per Knopfdruck miteinander Kontakt aufnehmen können.

Der Kunde kann so direkt mit ausgewählten Mobilfunkpartnern sprechen, ohne sie über das Mobilfunknetz anwählen zu müssen. Sprechen kann wie bei einem echten Walkie-Talkie immer nur jeweils einer.

Wer die PTT-Technik benutzen will, braucht dafür ein spezielles Handy: Der Service wird über GPRS abgewickelt, mit dem paketvermittelten Datendienst können die Nutzer "always on" sein. Wie bei Funkgeräten werden die Sprachverbindungen zwischen zwei oder mehreren Personen im Hintergrund dauerhaft eingerichtet. Der Kunde muss dabei nicht für die Dauer der Verbindung zahlen, sondern - wie auch ansonsten bei GPRS-Datenverbindungen - für die entstehende Datenmenge beim Benutzen des Sprachdienstes.

Handyhersteller wie Nokia und Motorola erhoffen sich durch den neuen Service eine Absatzsteigerung beim Verkauf von Mobilfunkgeräten. Sie wollen jeweils in der ersten Hälfte des Jahres geeignete Modelle einführen.

Für den amerikanischen Markt bietet Motorola bereits ein Walkie-Talkie-Handy an. Dort ist der Push-to-Talk-Dienst sehr beliebt: Rund 100'000 Handybesitzer nutzen inzwischen PTT. Bei Verizon Wireless kostet der Dienst im Monat 20 Dollar.(bert/teltarif.ch)