MOBILE
Anzeige
KPN will sunrise kaufen

Dienstag, 27. Dezember 2005 / 21:15 Uhr
aktualisiert: 30. Dezember 2005 / 13:53 Uhr

Die niederländische KPN soll laut dem Handelsblatt an dem Schweizer Telekom-Anbieter sunrise interessiert sein.

Credit Suisse First Boston schätzt den Kaufpreis von sunrise auf 3.9 Milliarden Franken.

Der niederländische Telekomkonzern KPN ist am Kauf des zweitgrössten Schweizer Telekomanbieter sunrise interessiert. «Das Unternehmen würde unser deutschsprachiges Portfolio gut ergänzen», sagte Vorstandschef Ad Scheepbouwer dem Handelsblatt. Kaufpreis wird auf 2,5 Milliarden Euro geschätzt.

sunrise gehört zum dänischen Telekomkonzern TDC, der an Finanzinvestoren verkauft werden soll. «Falls TDC aufgespalten wird und man uns sunrise anbietet, werden wir uns das genau anschauen», sagte Scheepbouwer.

Credit Suisse First Boston schätzt den Kaufpreis des Schweizer Anbieters von Mobilfunk, Festnetz- und Internetdiensten auf 3.9 Milliarden Franken.

Scheepbouwer hatte bereits vor einigen Wochen angekündigt, Übernahmen zu prüfen und damit die Position auf dem europäischen Telekommunikationsmarkt zu stärken. In den Fokus rückten dabei vor allem Internetanbieter. KPN sieht sich selbst nicht als Übernahmekandidat.

(bsk/teltarif.ch)


Artikel-Empfehlungen:

Umsatz von Sunrise sinkt leicht23.Feb 01:00 Uhr
Umsatz von Sunrise sinkt leicht
TDC ist verkauft30.Nov 11:10 Uhr
TDC ist verkauft
Grosse Datenmengen unterwegs kein Problem mehr22.Nov 17:02 Uhr
Grosse Datenmengen unterwegs kein Problem mehr
2.Nov 12:52 Uhr
Sunrise mit weniger Gewinn