EGADGETS
Anzeige
CES 2015: Neues Bündnis für kabelloses Laden

Mittwoch, 7. Januar 2015 / 11:57 Uhr
aktualisiert: 18:58 Uhr

Las Vegas - Das Ziel eines einheitlichen Standards für das kabellose Laden mobiler Endgeräte ist auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES), die gerade in Las Vegas über die Bühne geht, ein bedeutendes Stück näher gerückt.

Die Konzentration auf einen Standard ist unumgänglich.

Dort haben die zwei bislang konkurrierenden Industriegruppen Alliance for Wireless Power (A4WP) und Power Matters Alliance (PMA) nun eine Vereinbarung unterzeichnet, die die Gründung einer gemeinsamen Organisation vorsieht. Diese hat zwar noch keinen offiziellen Namen, soll aber künftig die Interoperabilität unterschiedlicher technischer Ansätze sicherstellen.

«Mit einem 'Krieg der verschiedenen Standards' ist niemandem geholfen», zitiert BBC News Kamil Grajski, Vorsitzender der A4WP-Gruppe. Das Konsortium, dem unter anderem Chipproduzenten wie Intel und Qualcomm, namhafte Gerätehersteller von Fujistsu über LG bis Samsung und seit Februar 2014 auch der PC-Riese Dell angehören, habe mit der Kooperation mit der PMA die «richtige Wahl» getroffen. «Das Konzept der kooperativen Entwicklung hat dazu geführt, dass moderne Mobiltelefone viele verschiedene Funktechnologien unterstützen. Das sollte genauso im Wireless-Charging-Bereich funktionieren», so Grajski.

Drei Ansätze, ein Ziel

Einer der häufigsten Gründe, warum kabelloses Laden bislang in der Praxis noch nicht wirklich funktioniert, ist der Umstand, dass Ladematte und Gerät unterschiedliche Standards nutzen. Deren Entwicklung wurde im Laufe der vergangenen Jahre von drei miteinander konkurrierenden Industriegruppen vorangetrieben: Der A4WP mit ihrer Resonanztechnologie Rezence, dem PMA-Standard und dem induktiven Ladestandard Qi des Wireless Power Consortiums.

Mit dem Zusammenschluss der ersten beiden Gruppierungen haben sich nun zwei der drei grossen Player in Sachen kabelloses Laden zu einer Kooperation verpflichtet. Das Wireless Power Consortium, das aufgrund der Verbreitung seiner Qi-Technologie in Asien im Moment den wohl wichtigsten Standard stellt, bleibt aber weiterhin aussen vor. Dieser soll eigenen Angaben zufolge bereits in 600 Produkten - 70 davon Smartphones - Verwendung finden.

A4WP schnappt sich Dell

Erst im Februar 2014 war es der A4WP-Allianz gelungen, mit Dell erstmals einen der führenden PC-Hersteller mit an Bord zu holen. Zeitgleich gab die Organisation auch bekannt, dass sie ihre Spezifikationen auf höhere Leistungen ausdehnen will, um mit Rezence künftig auch ein kabelloses Aufladen von Geräten wie Ultrabooks und Laptops zu ermöglichen. Welcher Standard sich letztlich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.
(bert/pte)


Weiterführende Links zur Meldung:

Artikel-Empfehlungen:
Kabelloses Laden ähnlich WLAN entwickelt13.Jul 08:12 Uhr
Kabelloses Laden ähnlich WLAN entwickelt
Nikola Labs: iPhone-Hülle saugt Strom aus Luft5.Mai 11:51 Uhr
Nikola Labs: iPhone-Hülle saugt Strom aus Luft
CES: Gadgets von Vorgarten bis Fitness-Pflaster12.Jan 22:24 Uhr
CES: Gadgets von Vorgarten bis Fitness-Pflaster
Erste Multi-Standard-Matte für kabelloses Laden23.Aug 22:59 Uhr
Erste Multi-Standard-Matte für kabelloses Laden
Handy aus 5 Metern Entfernung kabellos laden23.Apr 12:02 Uhr
Handy aus 5 Metern Entfernung kabellos laden
Energieübertragung der Zukunft erfolgt kabellos24.Aug 12:04 Uhr
Energieübertragung der Zukunft erfolgt kabellos