EGADGETS
Anzeige
Apple-TV wird ausgeliefert

Freitag, 23. März 2007 / 18:25 Uhr

Cupertino/Wallisellen - Apple beginnt mit der Auslieferung von Apple-TV. Mit Apple-TV kann man auf sehr einfache Art und Weise sämtliche Inhalte aus iTunes vom Mac oder PC drahtlos auf dem Breitbild-Fernseher wiedergeben.

Apple-TV macht es unkompliziert, die eigene Mediensammlung über eine einfach und intuitiv zu bedienende neue Benutzeroberfläche zu durchstöbern.

«Apple-TV ist der DVD-Player für das Internet-Zeitalter: Super einfach zu bedienen und es macht einfach Spass, seine Lieblingsinhalte aus iTunes auf dem Breitbild-TV anzuschauen,» sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple.

«Mit Apple-TV kann man die Inhalte vom PC oder Mac drahtlos übertragen, sei es über ein bereits bestehendes WLAN oder über drahtlose Netzwerke, die auf dem neuesten und sehr schnellen Protokoll - 802.11n - basieren.»

Apple-TV arbeitet perfekt mit iTunes zusammen. Die Auswahl im iTunes Store umfasst 400 Spielfilme und 350 TV-Serien, in einer Auflösung, die knapp DVD-Qualität erreicht, über vier Millionen Songs, 5.000 Musikvideos, 100.000 Podcasts und 20.000 Hörbücher.

Spielfilme geniesst man auf dem Breitbild-TV, Lieblingsmusik lässt sich über ein Home-Entertainment-System wiedergeben und Fotoalben werden in bester Qualität auf dem angeschlossenen Fernseher angesehen.

Apple-TV macht es unkompliziert, die eigene Mediensammlung über eine einfach und intuitiv zu bedienende neue Benutzeroberfläche zu durchstöbern. Mit der Apple Remote Fernbedienung lassen sich Spielfilme, TV-Serien, Musik und Fotos aus mehreren Metern Entfernung bequem aufrufen.

Apple-TV wird inklusive der Apple Remote Fernbedienung ab dieser Woche ausgeliefert und über den Apple Store (www.applestore.ch) und den Apple Fachhandel für CHF 429.- inkl. MwSt. erhältlich sein.

(li/pd)


Artikel-Empfehlungen:

Neues Apple-Betriebssystem kommt später13.Apr 06:37 Uhr
Neues Apple-Betriebssystem kommt später
Apple-TV kommt später als geplant27.Feb 16:40 Uhr
Apple-TV kommt später als geplant